„Die lebendige weibliche Silhouette stellt eine selbstbewusste Frauengestalt dar, deren Handhaltung und figurative Komposition sich auf die Unabhängigkeit und Mündigkeit der Frauen bezieht.“
„Der angeeignete Herrenhut untermauert die Emanzipation der Frau und deren Entscheidungs- und Wahlrecht, ihr Blick und die Handhaltung, dass das errungene Wahlrecht ein sehr wertvolles Gut ist, welches es zu verteidigen gilt.“

Aus jeder Figur spricht ein verstecktes Anliegen für die gemeinsame Gestaltung der Zukunft aller Geschlechter.

KUNSTPROJEKT *FRAUEN IM BUNDESHAUS*
BERN, 25. OKTOBER BIS 20. DEZEMBER 2021

Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen fördert Künstlerinnen seit 1902
Société Suisse des Femmes Artistes en Arts visuels s’engage pour les femmes artistes depuis 1902
Società Svizzera delle Artiste d‘Arti plastiche e figurative promuove le donne artiste dal anno 1902

© 2021 SGBK/SSFA/SSAA und © der abgebildeten Werke bei den Künstlerinnen