ANNA AREGGER

www.anna-aregger.ch

„Welche Triebe sind aus den Jahren 1971 bis 2021 erwachsen? Welche Blüten sind erblüht und heute sichtbar? Sind aus den Knospen Blüten gewachsen?
Wildwuchs? Mauerblümchen? Zuchtrosen oder Wildrosen?
Welche Blüten sind aus 50 Jahren Frauenstimmrecht erwachsen?
Um eine möglichst große Vielfalt aus dem heutigen Zeitgeschehen bezüglich des Frauenstimmrechtes einzufangen, werden 50 Frauen eingeladen, ihre Frauen-Stimme gestalterisch auf die Blüte zu bringen, um diese Stimmen ins Bundeshaus zu tragen.
Auf der Silhouette einer „aktuellen Helvetia.“

Jede Rose blüht für ein Jahr. Da ist etwas gewachsen, hat gewurzelt, getrieben, ausgeschlagen, sich erneuert.
Jede Seite einer Rose wird von einer Frau gestaltet. Auf der „gewachsenen Rose“ erblühen die heutigen Blüten, aus den Samen gewachsen.

Sie werden ins Bundeshaus gepflanzt.“

Aus jeder Figur spricht ein verstecktes Anliegen für die gemeinsame Gestaltung der Zukunft aller Geschlechter.

KUNSTPROJEKT *FRAUEN IM BUNDESHAUS*
BERN, 25. OKTOBER BIS 20. DEZEMBER 2021

Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen fördert Künstlerinnen seit 1902
Société Suisse des Femmes Artistes en Arts visuels s’engage pour les femmes artistes depuis 1902
Società Svizzera delle Artiste d‘Arti plastiche e figurative promuove le donne artiste dal anno 1902

© 2021 SGBK/SSFA/SSAA und © der abgebildeten Werke bei den Künstlerinnen